Menu

Roulette: Gewinnen Sie am „kleinen Rad“ mit diesen Tipps

Beim Roulettespiel handelt es sich ohne Zweifel um das Casinospiel par excellence. Als Beweis haben wir eine kleine Umfrage durchgeführt und uns erkundigt welches Spiel den Spielern sofort in den Sinn kommt, wenn Sie an Casino denken. In 40% der Fälle ist das, das Wort "Roulette", gefolgt von den Spielautomaten.

Roulette ist also wirklich ein bedeutsames Spiel, so viel ist sicher. In unserer Spezialrubrik stellen wir Ihnen viele Informationen über Roulette zur Verfügung.

Welche Geschichte hat Roulette hinter sich?

Das Roulettespiel gibt es schon wirklich lange. Natürlich hat sich das Spiel auf seinem Weg immer weiterentwickelt und sich auch verändert. Seit der Entstehung des Spiels im 17. Jahrhundert, gab es viele Anpassungen.

Wenn Sie die Franzosen mögen, dann wird Ihnen die Geschichte des Roulette bestimmt gefallen, denn dieses Spiel wurde von einem Franzosen namens Blaise Pascal erfunden. Aber eigentlich heißt es nun war das ein Missverständnis. Tatsächlich hat Pascal zwar eine Schrift mit dem Namen Roulette, aber in Frankreich wurde damit nicht nur das Spiel bezeichnet, sondern auch eine zyklische Kurve bezeichnet.

Bedeutung des Wortes

Aus dem Französischen ins Deutsche übersetzt heißt Roulette „kleines Rad“, obwohl man als Ursprungsland immer wieder Italien des 17. Jahrhunderts finden wird. Oft wird das uns bekannte Spiel, mit den Zahlen 00, 0 und 1-36 bis ins 19. Jahrhundert als das Italienische Roulette bezeichnet. Deutsches Roulette oder auch kleines Roulette nennt man eine Version mit nur 18 Fächern. Die ursprüngliche Herkunft des Spiels ist aber zweifelsohne auf das Glücksrad, das Rad der Fortuna im Mittelalter zurück zu führen.

Im Laufe des 18. Jahrhunderts kam Roulette nach Frankreich und dort versuchte der König es zu verbieten. Mitte des Jahrhunderts erlebte das Spiel aber sein Hoch und so entstand auch „Der Spieler“ von Fjodor Dostojewski, der dem Spiel verfallen war.

Roulette in Europa

In Europa wurde bald die Doppel Null abgeschafft und damit auch der Bankvorteil verringert, allerdings ist die Doppel Null in Europa heute immer noch üblich. Zwischen 1872 und 1933 mussten alle Spielbanken in Deutschland schließen und erst die Nazis ließen das Spiel wieder aufblühen. Allerdings kam es durch das Glücksspielverbot in Deutschland und auch Frankreich zu einer spielerischen Blütezeit Monacos und die Spielbank von Monte Carlo wurde groß.

Mittlerweile herrschen für Roulette fast überall auf der Welt die gleichen Regeln. Der einzige Unterschied ist die in Amerika übliche Null, die in Europa nicht verbreitet ist.

Welche verschiedenen Varianten gibt es beim Casino Roulette?

In erster Linie kann man zwischen europäischen und amerikanischen Herangehensweisen unterscheiden. Auf dieser Basis haben sich auch andere Varianten abzeichnen können. Je nachdem für welche Variante man sich entscheidet, können die Gewinnchancen variieren.

Das Roulettespiel umfasst eine große Anzahl an Varianten mit verschiedenen Spielsystemen, aber auch verschiedenen und abwechslungsreichen Gewinnen. Jedenfalls gilt es insbesondere vier Varianten zu unterscheiden, die die Liste der bekanntesten Roulette Spiele anführen. Weiter unten werden wir sie Ihnen detaillierter vorstellen.

Das französische Roulette

Auch europäisches Roulette genannt. Das französische Roulette beinhaltet einen Roulettekessel mit 37 Zahlen. Dabei handelt es sich um die aktuell am meisten gespielte Variante, sowohl in den terrestrischen Casinos als auch online. Das französische Roulette hat nur ein Null-Zahlenfach. Das französische Roulette wurde vermutlich vom Mathematiker und Denker Blaise Pascal im 18. Jahrhundert erfunden. Jahrelang galt das Spiel als eine Erfindung des Teufels, auf Grund von Mythen und Legenden aus der Zeit der Spätrenaissance.

Das englische Roulette

  • Dem französischen Roulette sehr ähnlich, verwendet man beim englischen Roulette dasselbe Tableau wie beim französischen, aber erlaubt nur Einsätze wie bei amerikanischen Roulette-Spielen. Somit handelt es sich beim englischen Roulette sozusagen um die Mischung der beiden Varianten. Auch wenn das englische Roulette ebenfalls einen Roulettekessel mit 37 Zahlen verwendet, gibt es einige Eigenheiten:
  • Es dürfen sich maximal sieben Spieler um den Tisch versammeln, nicht mehr.
  • Die Spieler besitzen farbige Jetons, um dem Croupier die Unterscheidung zu erleichtern.
  • Der Spielteppich des englischen Roulettes ähnelt jenem des amerikanischen Roulettes.
  • Fällt die Kugel auf "Zéro", so wird der Einsatz nicht gesperrt, sondern sofort unter den Spielern aufgeteilt.

Das amerikanische Roulette

Das amerikanische Roulette stammt ursprünglich hauptsächlich vom französischen Roulette ab. Jedoch verfügt sein Roulettekessel über ein zusätzliches Zahlenfach, die "Double Zéro" (Doppel-Null). Die Gesamtzahl der Zahlenfächer um die Drehscheibe beträgt also 38. Das Einsatzsystem des amerikanischen Roulettes ähnelt jenem des französischen Roulettes, mit dem Unterschied, dass die oberen Einsätze sich nur auf eine Wette auf die ersten fünf Zahlen beziehen können (0, 00, 1, 2 et 3). Man muss wissen, dass die Doppel-Null sehr unangenehm für den Spieler ist, da er seinen gesamten Einsatz verlieren könnte.

Das mexikanische Roulette

Seltener als die drei vorhergehenden, bleibt das mexikanische Roulette dennoch ein exzellenter Kompromiss. Sie ist ein perfektes Abbild des amerikanischen Roulettes, aber kompliziert die Sache noch weiter mit ihrem Dreifach-Null Nummernfeld. Das mexikanische Roulette hat insbesondere in Online-Casinos seine Nische gefunden, da es in den terrestrischen Casinos noch wenig verbreitet ist.

Welche Regeln sollte man beim Roulette beherrschen?

Die Regeln im Roulette sind sehr einfach. Deswegen sollte man als neuer Spieler unbedingt die paar wenigen Besonderheiten beachten und sich vor allem genau über die Rolle der Null informieren. Strategien braucht man beim Roulette als Anfänger nicht zwangsläufig, sondern kann zunächst auch intuitiv spielen..

Der erste Schritt ist natürlich das Erlernen und Verstehen der Roulette Regeln. Keine Angst, diese sind nicht schwierig. Auf jeden Fall sind sie einfacher als sie scheinen. Aber Sie brauchen definitiv ein Minimum an Konzentration. Wagen Sie sich nicht an einen Roulettetisch nur weil es „cool“ ist, sondern erst dann, wenn Sie die Spielregeln beherrschen. Wenn Sie die ganze Palette an Tipps und Tricks kennen, sind Sie kaum noch zu stoppen.

Einsatz am Roulettetisch

Beim Roulette müssen Sie vor jeder Runde Ihre Wetten abgeben und sich entscheiden wie groß das Risiko sein soll, das Sie am Kessel eingehen werden. Ob Sie eine einfache Chance wählen oder risikofreudiger sind, können Sie selbst entscheiden. Sie haben die Möglichkeit auf alle Zahlen von 0 bis 36 zu setzen (sollten Sie in Amerika spielen, dann können Sie auch die Duppel Null wählen). Es gibt eine Reihe von verschiedenen Strategien und Systemen, die Sie anwenden können, wenn Sie Ihre Gewinnchancen erhöhen wollen. Darunter sind die Martingale und die James Bond Methode, die wir im weiteren Verlauf genauer erklären werden.

Wie wird das Spielfeld beim Roulette genutzt?

Der Roulettetisch ist, neben dem Kessel, ohne Zweifel das wichtigste Element beim Roulette und Sie sollten ihn bis ins Detail studieren, um genau zu wissen, was Sie mit Ihrem Geld und Ihren Jetons machen. Das ist der erste Schritt auf dem Weg zum Reichtum und besseren Spielverständnis, denn jede Zahl Ihnen in der Folge viele tausend CHF einbringen. Erhalten Sie Gewinne nicht mehr, weil Sie Glück hatten, sondern weil Sie genau wussten, welche Wette Sie eingehen.

Welche Tricks, Tipps und Strategien sollte man kennen?

Es ist sinnvoll ein paar grundlegende Tricks und Strategien zu kennen – vor allem in Bezug auf das Setzen auf Zahlenkombinationen. Das heißt nicht, dass man diese als neuer Spieler alle anwenden muss, aber es kann dabei helfen die Gegner besser zu verstehen.

Natürlich wäre unsere Rubrik nicht vollständig ohne ein paar Roulette Tricks, die Sie ganz einfach in die Tat umsetzen können. Schließlich streben Sie nach Gewinnen und Geld und dazu sind diese Strategien da. Wir wissen, dass Sie diese Rubrik bestimmt interessieren wird, denn Sie wollen ja sicher Ihre Roulette Gewinne erhöhen! Spielen Sie rund um die Uhr und bekommen Sie ein besseres Gefühl für die Kugel und die Wetten.

Anwenden der richtigen Techniken

Zusätzlich zu unseren Strategien, gibt es noch ein paar Techniken beim Roulettespielen, die unser Expertenteam für Sie zusammengefasst hat. Wenden Sie diese so gut wie möglich an und Sie werden sehen, dass Sie schnell Ergebnisse sehen werden. So werden auch Roulette Gewinne bei 0 möglich und Sie werden wie beim Poker die Runden durchschauen und sich in der Welt der Casino Spiele noch besser auskennen. Werden Sie der König oder die Königin am Tisch!

Roulettevarianten

Sie wissen nicht für welche Roulettevariante Sie sich entscheiden sollen? Die amerikanische, europäische, mexikanische oder doch die französische? In unserem Artikel klären wir Sie über die Unterschiede auf und am Ende wird Ihnen die Wahl ganz leicht fallen, vertrauen Sie uns.

Grundsätzlich heißt es immer wieder, dass mit der amerikanischen Roulette Version die Chance wesentlich höher ist, dass die Spielbank gewinnt. Das liegt daran, dass das Roulette in Amerika auch über die Doppel Null verfügt. Der Hausvorteil wird durch die zweite Null erhöht und liegt im Vergleich zum französischen Roulette bei 2/38, also 5,26%. Der Grund dafür ist, dass bei einer einfachen Chance beim amerikanischen Roulette der komplette Einsatz verloren geht und der Spieler somit mehr Verluste macht. Überlegen Sie sich deshalb gut, ob Sie beim amerikanischen Roulette wirklich eine Wette platzieren wollen.

Die Martingale Strategie

Wenn Sie Ihre Gewinne natürlich schnell steigern möchten, können Sie immer noch die klassische Martingale beim Roulette nutzen, ein Spielsystem, das sich bereits bewährt hat und in Kennerkreisen sehr bekannt ist.

Grundsätzlich bezeichnet man als Martingale eine Strategie, bei der im Verlustfall der Einsatz erhöht wird. Das bedeutet, dass Sie mit einem bestimmten Einsatz auf eine einfache Chance beginnen. (Eine einfache Chance ist entweder Rot oder Schwarz oder Gerade/Ungerade) Sie setzen immer auf das Ereignis, das in der letzten Runde nicht eingetroffen ist. Fiel in der letzten Runde also Schwarz, wetten Sie in der nächsten Runde auf Rot. Wenn der Spieler verliert und zuvor 2 Münzen gesetzt hat, würde er nun 4 setzen. Verliert er wieder, würde er 8 setzen usw. Sollte der Spieler gewinnen, setzt er das Spiel wie gewohnt mit dem gleichen Einsatz fort.

Allerdings ist dieses System spätestens bei Erreichen des Maximaleinsatzes der Spielbank nicht mehr möglich. Vorher kann es aber natürlich auch schon am Mangel des Eigenkapitals scheitern. Auf lange Sicht heißt es, dass die Spielerwartung eher negativ ist. Das heißt, dass die Spielbank gewinnen wird und Sie höhere Verluste verbuchen würden als geplant.

Generell verbucht ein Martingale Spieler eher kleine Gewinne und setzt sich einem größeren Risiko aus seinem gesamten Vermögen zu verlieren.

Welche Spielsysteme sollte man noch kennen?

Beim Roulette geht es in erster Linie nicht darum alle Spielsysteme anwenden zu können, sondern vielmehr ist es wichtig, wenigstens schon einmal davon gehört zu haben.

Doch es gibt nicht nur die klassische Martingale, mit der Sie schneller Gewinne erzielen können. Sie finden auchandere Spielsysteme beim Roulette. Der Umweg lohnt sich. Wir können Ihnen bestätigen, dass diese funktionieren.

Ein Spielsystem, das sich wider der Martingale durchgesetzt hat wird als „James Bond“-Strategie bezeichnet. Hier geht es darum, dass Sie durch gezieltes Setzen auf Dutzende und Zahlenfolgen fast das komplette Rad abdecken und ein Verlust eher unwahrscheinlich wird. So setzt man auf das dritte Dutzend 19 bis 36 140€, auf die Zahlen 13 bis 18 50€ und 10€ auf die Null. Sie würden also nur dann nicht gewinnen, wenn die Kugel auf den Zahlen 1 bis 12 landet.

Allerdings ist diese Strategie trotzdem relativ riskant, denn Sie können mit ein bisschen Pech auch sehr schnell Ihren gesamten Einsatz verlieren. Außerdem setzt diese Strategie voraus, dass Sie mindestens 200 CHF einzahlen müssen, was für viele Spieler eine Menge Geld ist. Bevor Sie Ihren Einsatz also mit diesem System platzieren, überlegen Sie sich gut, ob Sie so eine Menge Geld tatsächlich entbehren können, denn das Risiko alles zu verlieren, ist natürlich nie auszuschließen.

Welcher Spielertyp sind Sie?

Auch beim Roulette gibt es verschiedenen Spielertypen. Wer eher ein riskanter Spieler ist, oder doch lieber auf Nummer sicher geht, ist gut zu wissen. Sie sollten selbst einschätzen können, zu welcher Kategorie Sie sich zuordnen würden. – Noch besser ist es natürlich, wer auch seine Gegner einschätzen kann.

Wenn Sie wissen möchten, welche Arten von Spielern es beim Roulette gibt, dann sollten Sie sich unseren Artikel über die Spielerprofile beim Roulette durchlesen. Setzen Sie eher auf die einfachen Chancen, oder die mehrfachen? Haben Sie ein System oder spielen Sie nach Lust und Laune? Glauben Sie uns, es ist sehr spannend!

Einfache oder mehrfache Chancen

Zunächst können Sie sich entscheiden ob Sie auf eine einfache Chance setzen wollen. Solche sind Rot/Schwarz und Gerade/Ungerade, denn Sie können mit einen relativ geringeren Risiko spielen. Aber wie bei fast jedem Glücksspiel ist auch Ihr Gewinn nicht besonders hoch, wenn Sie kein besonders großes Risiko eingehen.

Sollten Sie also etwas risikofreudiger sein, können Sie sich auch dazu entscheiden auf eine Zahlenfolge, ein Dutzend oder eine Reihe setzen. Auch hierbei stehen Ihre Chancen noch ziemlich gut und die mathematische Chance zu gewinnen ist überschaubar. Wer allerdings wirklich etwas wagen will, der kann auf eine einzelne Zahl oder die Null setzen. Im Falle eines Gewinns erhalten Sie hier natürlich deutlich mehr Geld, als bei einer einfachen Chance, aber sollte diese eine Zahl nicht getroffen werden, dann haben Sie ganz schnell alles verloren.

Wie kann man sich auf Roulette vorbereiten und wie wird man Roulette Profi?

Um sich auf Roulette vorzubereiten, macht es Sinn sich mit den Regeln und dem Spiel generell vertraut zu machen. Wer sich entscheidet, Roulette online zu spielen, sollte außerdem schauen bei welchem Anbieter er spielen will. Ein Casino-Vergleich kann in diesem Fall also eine sehr gute Vorbereitung sein.

Bevor Sie sich an einen Roulettetisch wagen, sollten Sie natürlich vorbereitet sein. Daher bieten wir Ihnenkostenlose Roulettespiele, damit Sie sich mit dem Spiel und den Casinos vertraut machen können. Roulette kostenlos spielen macht Spaß und ist super für die Unterhaltung zwischendurch geeignet. Achten Sie aber darauf, dass Sie keine Rot Schwarz Farbenblindheit haben, denn sonst könnte das Roulette Gratis Spielen teuer werden.

Casinos mit Roulette

Und schließlich, um den vorherigen Punkt zu vervollständigen und unser Roulettedossier abzuschließen, möchten wir Ihnen ein Online-Casino vorstellen, das sich auf Roulette spezialisiert hat. Besuchen Sie dieCasinoauswahlunserer Rouletteexperten. Die meisten Spieler lieben es, hier zu spielen, weil sie live mitansehen können, wie gut geschulte Dealer aus einem Einsatz ein Vermögen machen können. Online Roulette hat sich zuletzt zur ersten Anlaufstelle für Schweizer entwickelt, die gewinnen wollen.

Roulette-Turniere

Wenn Sie sich mit anderen Spielern auf eine ganz besondere Art messen möchten, sollten Sie dieRoulette-Turniereausprobieren. Die Roulette Gewinnchance ist hier zwar nicht die Höchste, aber der mögliche Gewinn umso beeindruckender. Sie müssen also nicht mehr zum Black Jack oder den Video Slots wechseln, wenn Sie die ganz großen Gewinne abräumen wollen. Wer einmal im Internet Turniere gespielt hat, der wird nie wieder davon lassen können und das Konto wird ihm danken.

Was ist das Fazit?

Zusammenfassend kann man sagen, dass Roulette das perfekte Casinospiel ist. Nicht nur, weil es quasi überall verfügbar ist, sondern auch weil die Regeln sehr leicht verständlich sind. Wer sich entscheidet Roulette zu spielen, kann sich jederzeit in einem Casino anmelden und eigentlich direkt loslegen.

Wenn Sie eine Spielerfahrung im Casino machen, egal ob online oder in einem terrestrischen Casino, dann sollten Sie auf keinen Fall das Roulette auslassen. Denn dieses Spiel ist wirklich unglaublich, aber das werden Sie erst merken, wenn Sie es selbst ausprobiert haben. Lesen Sie sich also alle Artikel unserer Spezialrubrik durch und wir versprechen Ihnen, dass Sie innerhalb weniger Stunden zu einem Roulette-Profi werden.

Roulette im Live Casino

Besonders können wir Ihnen empfehlen im Online Casino auch die Live Casino Versionen zu testen, bei denen Sie sich wie im landbasierten Casino fühlen können. Ihnen wird ein echter Croupier gestellt und es befinden sich auch andere Spieler am Tisch. Sie können dann genau wie im echten Casino Ihre Einsätze auf dem Spielfeld platzieren und die Kugel nach dem Drehen des Rades zusehen. Wenn Sie auf die richtigen Zahlen gesetzt haben, erhalten Sie Ihren Gewinn und haben die Möglichkeit in der nächsten Runde weiter zu spielen. Sollten Sie aufhören wollen, können Sie jederzeit aussteigen – genau wie in jedem landbasierten Casino auch.

FAQ’s – Die am häufigsten gestellten Fragen

Wer sich entscheidet im Online Casino zu spielen, der sollte sich genau informieren. Deswegen ist es so wichtig, die Informationen auf der Webseite gründlich zu lesen – manchmal können die Antworten, auf die am häufigsten gestellten Fragen helfen.

Gibt es für Roulette im Casino einen Bonus?

In einigen Online Casinos können Sie Bonusangebote für verschiedene Spiele nutzen. Dabei kommt es immer ganz darauf an, welche Spiele mit dem Bonus nutzbar sind. Deswegen lohnt es sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der einzelnen Online Casinos zu lesen und zu kennen.
Es gibt einige Anbieter, die ihren Spielern die Möglichkeit bieten auch Tisch- und Kartenspiele wie Roulette mit einem Bonus zu nutzen. Andere Anbieter hingegen schließen Spiele wie Roulette von der Bonusnutzung aus. Egal wie, Sie sollten immer darauf achten, inwiefern ein Spiel zur Umsetzung des Bonus beiträgt.

Wo kann man online Roulette spielen?

Im Internet gibt es eine Menge verschiedener Anbieter, die Roulette sogar in verschiedenen Versionen anbieten. Einige Casinos bieten sogar Live Roulette an, wo Spieler die Möglichkeit haben mit einem echten Live Dealer via Stream zu spielen. Ob ein Anbieter Roulette anbietet oder nicht, kann man ganz schnell auf deren Webseiten herausfinden, wo es generell eine ganze Menge verschiedener Informationen zu finden sind. – Im Zweifelsfall steht meistens auch der Kundendienst der Anbieter für Anfragen jeder Art zur Verfügung.

Was sollte man beachten, wenn man Roulette spielt?

Bevor man sich für einen Roulette-Tisch in einem Online Casino entscheidet, sollte man sichergehen, dass man den Mindesteinsatz kennt und leisten kann. Danach kann es eigentlich schon losgehen, allerdings sollten Sie darauf achten, dass Sie die Regeln ausreichend kennen und wissen wie das Spiel abläuft. Der Vorteil im Online Casino ist aber, dass Sie durch das Spiel begleitet werden und deswegen kaum Fehler machen können. – Außer natürlich auf die falschen Zahlen zu setzen. .

Welche Fehler kann man machen beim Roulette?

Beim Roulette kann man kaum Fehler machen. Allerdings sollte man immer darauf achten, dass man nur mit dem Geld spielt, was einem wirklich zur freien Verfügung steht. Das gilt zwar generell für alle Spiele, aber beim Roulette ist es noch schwerer nicht immer weiterspielen zu wollen.
Besonders sollten Sie auch darauf achten, dass verschiedene Versionen von Roulette angeboten werden. Schauen Sie also, ob Sie mit einer oder zwei Nullen spielen und richten Sie Ihre Strategie danach aus!

Unsere anderen Spiele

Wenn Sie nach dem Roulette auch noch andere tolle Spiele entdecken möchten, sehen Sie sich doch auch unsere anderen Spezialrubriken an: