Die anderen Spielsysteme beim Roulette

Wenn von Spielsystemen beim Roulette die Rede ist, dann meint man natürlich in erster Linie die Martingale. Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Fortsetzung des Artikels über die klassische Martingale. Allen die diese Systeme ausprobieren möchten, empfehlen wir jedoch mit der klassischen Martingale zu beginnen. Denn diese bleibt die beliebteste und am einfachsten erlernbare Methode.

Vielleicht brauchen Sie unsere ganzen Informationen gar nicht. Denn nur wenige Spieler wagen sich auf dieses Terrain. Und das obwohl diese Systeme recht gewinnbringend sind. Wenn Sie also ein solches System verwenden möchten, dann lesen Sie sich zunächst unseren Artikel durch, um sicherzustellen, dass Sie korrekt spielen. Vergessen Sie nicht, dass der Spieler auch bei diesen Systemen auf einfache Wetten setzen sollte.

Die große Martingale

Sie werden keine Schwierigkeiten beim Erlernen der großen Martingale haben. Denn das Modell ist dasselbe wie bei der klassischen Martingale. Der Unterschied liegt darin, dass Sie im Verlustfall zwar auch den vorherigen Einsatz verdoppeln, aber zusätzlich einen weiteren Einsatz tätigen. Wenn Sie beispielsweise mit einem Einsatz von 2€ beginnen und verlieren, dann setzen Sie 6€. Ganz einfach weil Sie Ihren Einsatz verdoppeln und einen neuen Einsatz hinzufügen. Wenn Sie erneut verlieren, verdoppeln Sie 6€. Das macht 12€ plus einen zusätzlichen Einsatz. Sie müssen also 14€ setzen, wenn Sie ein zweites Mal verlieren.

Aber Achtung: wenn Sie bei der großen Martingale ein paar Mal hintereinander verlieren, wird sich bald ein beachtlicher Betrag summieren. Wenn Sie gewinnen, kehren Sie zum Anfangseinsatz zurück, in diesem Fall 2€.

Alembert

Dieses Spielsystem trägt den Namen seines Erfinders. Auch hier ist das Prinzip sehr einfach. Wenn Sie verlieren setzen Sie einen weiteren Einsatz und Sie reduzieren um einen Einsatz, wenn Sie gewinnen. Wenn Sie beispielsweise um 2€ spielen und verlieren, müssen Sie dann 4€ setzen. Sie verlieren erneut. Sie setzen 6€. Sie verlieren erneut. Sie setzen 8€. Aber wenn Sie anschließend gewinnen, kehren Sie zu 6€ zurück und wenn Sie dann erneut gewinnen setzen Sie 4€ bei der nächsten Runde usw.

Paroli

Beim Paroli handelt es sich um eine sehr effiziente Methode. Aber Sie müssen wissen, wann Sie aufhören sollten, um nicht alles zu verlieren. Denn wenn Sie hierbei verlieren, kehren Sie immer zum Anfangseinsatz zurück, in unserem Beispiel 2€. Wenn Sie aber gewinnen, dann nehmen Sie nichts zurück, sondern lassen den Anfangseinsatz + die Gewinne auf dem Tisch. Das ist eine gute Methode, um hohe Gewinne zu erzielen. Aber Achtung: Sie sollten sich eine Grenze setzen. Wenn Sie beispielsweise dreimal hintereinander gewinnen, hören Sie auf und spielen dann mit einem Anfangseinsatz von 2€ weiter.