Die Varianten beim Blackjack

Das Blackjack gehört zu den Favoriten der Casino Fans. Als das Kartenspiel par excellence bietet es ein einfaches Duell mit dem Croupier, dessen Schritte man mit einer guten Strategie vereiteln kann. Nichtsdestotrotz ist das Blackjack seinen Spielern relativ unbekannt, da sie gewöhnlich nur eine ganz bestimmte Variante des Blackjack spielen. Im folgenden Artikel werden wir Ihnen die trendigsten Varianten dieses Casino-Spiels vorstellen.

Es gibt heute viele Varianten des Blackjack. Wir stellen Ihnen hier nur die Wichtigsten vor:

Der Big Five Blackjack :

Die Besonderheit des Big Five Blackjack ist es, dass 5 verschiedene Decks verwendet werden. Bei dieser Variante kann das Blatt des Croupiers die 17 Punkte nicht überschreiten. Übrigens haben auch die Spieler das Recht, zwei verschiedene Karten zu verdoppeln. Sie können auch die Karten trennen, deren Gesamtwert 10 Punkte beträgt. Der Big Five Blackjack ermöglicht so Handlungen, die beim klassischen Blackjack undenkbar wären - und genau darin liegt sein Charme.

Der Vegas Single-Deck Blackjack :

Bei dieser Variante hat der Croupier immer das Recht neue Karten zu ziehen, solange er nicht die 17 Punkte überschreitet. Beim Vegas Single-Deck Blackjack kann nicht verdoppelt werden, mit Ausnahme der Zahlen 9, 10 und 11. Außerdem darf man Asse stechen, auch wenn der Spieler dadurch nur eine einzige Karte erhält. Der Spieler darf nicht verdoppeln, nachdem er ein Blatt gestochen hat. Trotz dieser ganzen Eigenarten ist es das Hauptmerkmal dieser Variante, dass es dem Spieler nicht erlaubt ist, aus dem Spiel auszusteigen.

Der Atlantic City Blackjack :

Sehr bekannt. Beim Atlantic City Blackjack werden 8 Decks verwendet. Bei dieser Variante kann man jederzeit zwei Karten verdoppeln, aber nur ein Paar Asse stechen. Diese Variante ist also dem herkömmlichen Blackjack am Ähnlichsten, umso mehr, da es durchaus erlaubt ist aus dem Spiel auszusteigen, im Gegensatz zum Vegas Single-Deck Blackjack.

Der Classic Blackjack :

Dabei wird nur ein Kartendeck verwendet. Der Classic Blackjack erlaubt es dem Croupier egal welche Karte zu ziehen, nachdem der Wert 17 erreicht wurde. Es dürfen jedoch nur die 9, 10 und 11 verdoppelt werden. Bei dieser Variante darf man ein Blatt mit einem Gesamtwert von 10 Punkten stechen. Es ist jedoch verboten zu verdoppeln, nachdem man ein Blatt gestochen hat. Zu guter Letzt erlaubt der Classic Blackjack keinen Ausstieg.

Der Vegas Downtown Blackjack :

Immer populärer im Netz, ermöglicht der Vegas Downtown Blackjack dem Croupier auch bei 17 Punkten zu spielen und zu ziehen. Die Spieler haben die Möglichkeit zwei verschiedene Karten zu verdoppeln und auch dreimal zu stechen, aber nur bei Assen.