Die Geschichte des Blackjack

Das Blackjack gilt aus mehreren Gründen als das geheimnisvollste Casinospiel. Zunächst handelt es sich um ein antikes Spiel, dessen Hintergründe mehrere Jahrhunderte zurückreichen. Anschließend können Sie den Hausvorteil über das Casino erlangen, indem Sie Strategien einsetzen, die viel Übung verlangen. Aus diesen zwei Gründen wollten wir uns den Blackjack näher ansehen. Bevor wir zur Theorie übergehen, sehen wir uns zunächst die Geschichte dieses Spiels näher an.

So fing alles an

Trotz der Tatsache, dass die Ursprünge des Blackjack auch heute noch umstritten sind, gehen wir nach zahlreichen Recherchen davon aus, dass es sich dabei um einen direkten Nachfahren eines italienischen Spiels aus dem 13. Jahrhunderts namens "31" handelt. Die ersten offiziellen Nachweise dieses Spiels (obwohl man weiß, dass es das Spiel schon lange vorher gab), stammen aus dem Bericht eines Pfarrers, dessen Ziel es war alle Glücksspiele auszurotten, da diese als Werk des Teufels angesehen wurden. Wie Sie erraten können, bestand das Spielziel darin, ein Blatt mit einem Wert von 31 Punkten zu erhalten. Eine große Ähnlichkeit mit dem Blackjack, wo Sie sich der besten Punktzahl von 21 Punkten nähern müssen.

Im Laufe der Jahrhunderte verbreitete sich das Spiel in ganz Europa. Dabei entstanden viele Spiele, die wir als Varianten, aber andere wiederum als unabhängige Spiele bezeichnen würden.

Die Entwicklung des Spiels

Erst nach dem Ende der Revolution gelangte das Blackjack auf den amerikanischen Kontinent und nach dem Auftauchen der ersten Casinos setzte es sich dort durch. Natürlich wurde es nicht mehr "31" genannt, sondern "21" aufgrund der maximalen Anzahl an Punkten, die Sie erreichen müssen, um das beste Blatt zu erzielen. Während das Blackjack auf dem "alten Kontinent" nur als spaßiger Zeitvertreib dient, ist es auf dem "neuen Kontinent" sehr viel wichtiger. Aber erst im Jahr 1931, als die Glücksspiele in Nevada autorisiert werden erfährt das Blackjack seine größte Revolution und zu dieser Zeit entsteht auch sein Name. Aufgrund seiner Beliebtheit in den Spielsälen von Nevada gewinnt das Blackjack bald mehrere Millionen Anhänger und gehört so bald zu den Top 3 der beliebtesten Spiele.

Wie ist die Situation heute?

Erst ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts kann man wirklich von "modernem Blackjack" sprechen. Denn ab diesem Zeitpunkt begannen sich Wissenschaftler und Mathematiker für die möglichen anwendbaren Strategien zu interessieren. Thorp machte mit seiner Methode namens "Basisstrategie" auf sich aufmerksam, die dann von allen Spielern übernommen wurde. Blackjack ist ein Spiel, das Sie in allen Casinos weltweit finden können, egal ob terrestrisch oder online. Online gibt es zahlreiche abwechslungsreiche Varianten und oft auch einen "Live Dealer" Modus, der Ihnen das realistische Gefühl verleiht sich in einem echten Casino zu befinden. Wenn Sie noch nie an einer Online-Partie Blackjack teilgenommen haben, dann sollten Sie jetzt eines unserer Top 5 Casinos ausprobieren.