Die Spiellizenzen

Unter dem Einfluss der geltenden Gesetzgebung haben sich die Online-Casinospiele immer stärker verbreitet und deren Nutzung stellt sich für die Anbieter als sehr lukrativ heraus. Aber gleichzeitig gibt es in dieser Unterhaltungsbranche sehr viele Betrugsmöglichkeiten, die schließlich zur Entstehung von Kontroll- und Regulierungsbehörden geführt haben. Die Hauptbeschäftigung von solchen Einrichtung ist es, die Sicherheit und den Komfort der Spieler zu garantieren. Um die Glücksspielbranche zu regulieren, haben diese Kommissionen Lizenzen eingeführt, die nur sie selbst den Interessenten erteilen können. Der Vorgang bis zur Erlangung einer Lizenz kann jedoch lang und mühsam sein. Außerdem muss das Online-Casino auch bestimmte Bedingungen erfüllen. Warum ist das so und welche sind das? Erfahren Sie mehr.

Die Lizenzen: eine Möglichkeit, um die Spielumgebung zu regulieren

Die Kontroll- und Regulierungsbehörden tragen durch die Erteilung von Betreiberlizenzen zur Prävention und zum Kampf gegen kriminelle Aktivitäten in den Online-Casinos bei. Sie garantieren die Normierung und Reglementierung der Glücksspielbranche im Internet. Sie müssen wissen, dass es immer mehr Behörden gibt die Spiellizenzen ausstellen. Diese werden auf Initiative der jeweiligen Regierung geschaffen und versuchen den Anbietern und den verschiedenen Webseiten, die diese betreiben, eine gewisse Legitimität zu verschaffen. Um legal operieren zu können, ist ein Online-Casino verpflichtet über eine Lizenz zu verfügen.

Die Gesetzgebungen, die sich auf die Erteilung von Lizenzen spezialisiert haben

Die Gesetzgebungen, die Lizenzen für Online-Casinos ausstellen können, befinden sich häufig im Ausland, besonders in der Karibik und auf Inseln im Pazifik.

Malta

Die Regierung der Insel Malta zählt zu den ersten, die den Markt der Online-Casinospiele reguliert haben. Sie ist sehr aktiv und gilt als Innovator in der Branche. Ab diesem Jahr könnte die Lotteries and Gaming Authority (LGA) sogar der erste Lizenzgeber für Spiele in sozialen Netzwerken werden.

Curaçao

Das Curaçao Gaming Control Board ist die zuständige Regulierungsbehörde auf der Insel von Curaçao, dem Hauptort der niederländischen Antillen. Diese Behörde ist seit 2002 aktiv und Ihre Lizenznehmer gelten als besonders seriös.

Gibraltar

Die Gambling Ordinance of Gibraltar erteilt jedes Jahr eine hohe Anzahl an Lizenzen. Natürlich nur wenn die Interessenten an einer Aktivität in der iGaming Branche alle notwendigen Voraussetzungen erfüllen und über ausreichend hohe Geldmittel verfügen.

Philippinen

Auch auf den Philippinen gibt es eine nationale und unabhängige Spielekommission, die den terrestrischen und Online-Glücksspielsektor regelt. Sie ist weniger aktiv als die anderen, aber setzt sich sehr für die Sicherheit der Nutzer und den Kampf gegen Cyberkriminalität ein.

Zypern

Die zypriotische Regierung regelt alle Formen von Glücksspiel: Casino, Poker und Sportwetten. Über ihre Kontrollkommission sichert sie die Fairness und Rechtmäßigkeit der Lizenznehmer.

Costa Rica

Seit Ihrer Gründung hat die Kontrollkommission von Costa Rica bereits über 300 Lizenzen an Unternehmen erteilt, die sich auf Glücksspiele und E-Commerce spezialisiert haben. Von den Lizenznehmern zählen 200 zu den besten internationalen Webseiten.

Frankreich

In Frankreich wacht die ARJEL über die Rechtmäßigkeit der Online-Casinos. Die Behörde zur Regulierung der Online-Glücksspiele leistet eine beispielhafte Arbeit. Aber sie leidet am Starrsinn der französischen Regierung, die aktuell noch nicht dazu bereit ist die Online-Casinospiele zu erlauben.

Kahnawake

Die Kahnawake Gaming Commission mit Sitz in Québec erteilt Lizenzen für Sportwetten, Online-Poker und Online-Casinos. Die KGC ist auch international in der Branche sehr bekannt und setzt die Tradition ihrer indianischen Vorfahren fort, die sich ebenfalls bereits schon mit Glücksspielen beschäftigt haben.

Antigua und Barbuda

Die Financial Services Regulatory Commission von Antigua und Barbuda erteilt jedes Jahr etwa 50 Lizenzen. Auf dieser Insel, die eine hohe Lebensqualität bietet, haben sich inzwischen auch viele Unternehmen niedergelassen.

Alderney

Die Alderney Gambling Commission hat 2005 einen „freien Zugang zum iGaming Markt“ eingeführt. Seitdem ist die AGC international tätig und konnte bereits zahlreiche Anbieter von Ihrem Angebot überzeugen.

Belize

Das Gaming Control Board der Regierung von Belize ist verantwortlich für die Erteilung von Betreiberlizenzen auf seinem Territorium aber auch im Ausland. Belize ist einer der Staaten, die besonders gut für Glücksspielunternehmen geeignet sind, denn dort kostet eine Lizenz nur 10.000 Dollar pro Jahr.

Isle of Man

Die Online Gambling Supervision Commission der Isle of Man wird laut den Gesetzen des Online Gambling Regulation Act und Electronic Transactions Act von 2000 und 2001 reguliert. Die Behörde dieser kleinen Insel gehört zu den angesehensten in der Branche, vor allem da ihre Auswahlkriterien sehr streng sind.

Was Sie sonst noch wissen müssen

Sie haben noch Fragen zu den Lizenzanbietern außerhalb der unabhängigen Territorien und Gesetzgebungen? Lesen Sie weiter: