Die Spielregeln beim Baccarat

Wenn Sie Baccarat in einem Casino spielen, dann müssen Sie sich an jede Menge Regeln und Verhaltensweisen halten. Heute möchten wir Ihnen die Grundlagen beibringen, damit Sie ohne Probleme eine Partie Baccarat starten und Geld gewinnen können.

Es ist egal, ob Sie in einem terrestrischen Casino oder in einem Online-Casino spielen: die Regeln sind identisch. Sollte sich dennoch irgendwann eine Änderung ergeben, werden wir Sie selbstverständlich darüber informieren.

Was ist das Prinzip dieses Spiels?

Das Spielprinzip beim Baccarat ist sehr einfach: Sie müssen erraten, welche Hand die Spielrunde gewinnen wird. Man unterscheidet zwei Hände beim Baccarat: die des Ponte (der Spieler, der die höchsten Einsätze am Tisch tätigt. Die anderen Spieler sind nur einfache Wettspieler und greifen nicht in den Spielverlauf ein) und die des Bankiers, der das Casino repräsentiert. Wenn Sie online spielen, dann sind Sie natürlich selbst der Ponte, da Sie der einzige Spieler am Tisch sind. Das scheint logisch.

Sie müssen also erraten, ob Ihre Hand oder die des Bankiers die Runde gewinnen wird. Achtung: auch Gleichstand ist möglich. Sie müssen wissen, dass Sie nicht verpflichtet sind, auf Ihre Hand zu setzen.

Zur Info: Eine Hand gewinnt, wenn Sie höher als eine andere ist, ganz einfach. Sie sollten auch wissen, dass eine Hand niemals höher als 9 Punkte sein kann. Warum werden Sie später verstehen.

Die Kartenwerte beim Baccarat

Beim Baccarat haben die Karten einen ganz anderen Wert als bei anderen Kartenspielen. Daher ist es wichtig, dass Sie die verschiedenen Kartenwerte kennen:

Von 2 bis 9 Punkten für die Karten von 2 bis 9.

0 Punkte für die Karten von der 10 bis zum König.

Und 1 Punkt für die Asse.

Diese Werte kann man sich einfach merken. Daher ist es besonders einfach während Ihrer Partien später die Punkte zu zählen.

Zählen wir gemeinsam die Karten beim Baccarat

Wie bereits erwähnt, werden Sie beim Baccarat niemals eine Hand sehen, die höher als 9 Punkte ist. Das ist einfach unmöglich und daher sollten Sie die folgende Regel anwenden:

Jedes Mal, wenn Sie eine Hand haben die 9 Punkte überschreitet, müssen Sie die Zehnerziffer sofort streichen. Wenn Sie beispielsweise eine Hand haben, die aus einer 9 und einer 7 besteht, dann macht das normalerweise insgesamt 16 Punkte. Da Sie aber beim Baccarat die Zehnerziffer streichen, hat Ihr Blatt nur einen Wert von 6 Punkten.

Eine Partie von A bis Z

Während einer Partie Baccarat müssen Sie auf verschiedene Schritte achten:

  • Die Wettphase: Sie tätigen Ihren Einsatz.
  • In der Verteilungsphase erhalten der Ponte und der Bankier anfangs jeweils zwei Karten.
  • Überprüfung der "Naturals": wenn eine der Hände bereits mit den ersten beiden Karten 8 oder 9 entspricht, dann spricht man von einem "Natural" und das Blatt gewinnt. Außer es gibt Gleichstand.

Ansonsten geht man zur Ziehung der dritten Karte über wie in der folgenden Tabelle. Zum Schluss werden die Hände verglichen und die Gewinne ausgezahlt.

Spieler

Punktewerte der ersten beiden Karten
0 – 1 – 2 – 3 – 4 – 5 Eine Karte ziehen.
6 – 7 Passen.
8 – 9 „Natural“. Keine weitere Ziehung.

Croupier

Punktewerte der ersten beiden KartenZiehen, falls die dritte Karte des Spielers: Nicht ziehen, falls die dritte Karte des Spielers:
0 – 1 – 2 Immer ziehen.
3 0 – 1 - 2 – 3 – 4 – 5 - 6 - 7 – 9 8
42 – 3 – 4 – 5 – 6 - 70 – 1 – 8 – 9
54 – 5 - 6 - 70 – 1 – 2 - 3 – 8 – 9
66 – 7 0 – 1 – 2 – 3 – 4 – 5 - 8 - 9
7Immer passen.
8 - 9 Der Spieler darf nicht ziehen. Der Spieler darf nicht ziehen.